Roboter im Berliner Museum für Kommunikation

Neue Roboter im Berliner Museum für Kommunikation
Neue Roboter im Berliner Museum für Kommunikation

Heute war ich im Berliner Museum für Kommunikation, um mir noch einmal die wunderbaren Roboter anzuschauen, die im Lichthof des Museums zu sehen sind. Normalerweise sind es drei Roboter im Retrolook, die die Besucher hier in Empfang nehmen und die Arbeit perfekt untereinander aufgeteilt haben: Während ein Roboter die Begrüßung der Museumsbesucher übernimmt, führt der zweite die Besucher in die Geschichte der Kommunikation ein. Ein dritter sorgt für das körperliche Wohlbefinden der Gäste, indem er zum Fußballspielen animiert.

Roboter im Museum für Kommunikation in Berlin: Der Begrüßungs-Bot
Der Begrüßungs-Bot
Roboter im Museum für Kommunikation in Berlin: Der Fußball-Roboter
Der Fußballspieler
Der dritte Roboter im Berliner Kommunikationsmuseum ist dieser Vermittlungs-Bot.
Der Vermittler

Roboter auf der Krankenstation

Die drei Berliner Roboter sind derzeit außer Gefecht gesetzt und stehen defekt in der Ecke. Zum Glück haben sie eine würdige Krankheitsvertretung gefunden.

Am Dienstag hat mich die junge Roboterdame auf dem Bild oben im Museum begrüßt. Ihr Partner erinnert mich etwas an den Weihnachtsmann. Nichtsdestotrotz sehr sympathisch. Die Interaktion mit den beiden Robotern macht viel Spaß. Sie können auf einen zufahren und sind genauso wie ihre Kollegen mit Sensoren ausgestattet, die es ihnen erlauben, direkt vor den Besuchern anzuhalten und kleine Texte aufzusagen.

Krankheitsvertretung im Berliner Museum für Kommunikation: Dieser Roboter springt für seine defekten Kollegen ein.
Krankheitsvertretung im Berliner Museum für Kommunikation: Dieser Roboter springt für seine defekten Kollegen ein.

Roboter und Rohrpost

Neben den Robotern im Lichthof hat das Museum für Kommunikation auch noch einige andere tolle Dinge ausgestellt, die man besichtigen kann. Natürlich sind die Roboter meine absoluten Favoriten, die Rohrpost zum selber ausprobieren im Obergeschoss kommt aber nur ganz knapp dahinter.

Vielleicht schaut ihr bei Gelegenheit mal selber im Museum für Kommunikation vorbei. Ein Besuch lohnt sich.

 

 

 

Liebe Grüße

Yvonne

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alpar (Donnerstag, 11 Februar 2016 15:19)

    Die sind ja toll!!! Danke für den Tipp. Das muss ich mir unbedingt ansehen! Ich sammle selber auch Roboter und einer ist sogar in meiner Show :-)

  • #2

    Yvonne (Donnerstag, 11 Februar 2016 21:40)

    Hi Alpar,

    ja, schau mal dort vorbei. Ich find der Besuch lohnt sich. Der Eintritt ist mit 4 Euro auch moderat. Probier auch unbedingt oben die Rohrpost aus.

    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet,
    Yvonne (RoboTheater)